Schloss Schillingsfürst
Dort wo sich das mächtige Schloss der Fürsten zu Hohenlohe-Schillingsfürst erhebt, stand bereits um das Jahr 1000 eine erste Burganlage.

Zwischen 1723 und 1750 wurde das jetzige Barockschloss nach dem Vorbild eines Stadtpalais in Madrid errichtet.


Seitdem ist es Sitz der Fürsten zu Hohenlohe-Schillingsfürst. Auch heute wird noch ein Teil des Schlosses von der fürstlichen Familie bewohnt.

In den Museumsräumen entdeckt der Besucher viele kostbare Kleinigkeiten: z.B. das Arbeitszimmer des Reichskanzlers Chlodwig mit der Orginaleinrichtung aus der Zeit vor dem Jahre 1900.




Führungen von März bis Oktober
täglich um 10.00, 12.00, 14.00, 16.00
und von Mai-August


www.schloss-schillingsfuerst.de